Mit Sicherheit unser Lieblingsprojekt bisher: aufregend, experimentierfreudig und herausvordernd. Mit einem Genie wie Renzo Piano zusammenzuarbeiten ist nicht nur eine Ehre sondern auch ein großes Glück. Es gibt auf dem Papier sicher viele, die es mehr verdienen würden als wir, mit ihm zu arbeiten, wir fühlen uns mehr als geehrt!

Renzo Pianos Projekt will and die Faber Holzfarben errinnern, die dem italienischen Liedermacher Fabrizio de Andrè so lieb waren: Holzfarben, die sich entfalten, und zu leichten, farbigen Segeln verändern.

Der schwierigste Aspekt war, alle Segelbäume und Spannungsvorrichtungen ausschließlich an Drahtseilen zu befestigen. Niemals vorher war etwas Ähnliches realisiert worden.

Für dieses Projekt haben wir eine spezielle Vorrichtung entwickelt, die durch ihr elliptisches Design verschiedene Hebelsysteme für die Drahtseile enthält.

Keine Elektronik, nur Mechanik: das Seilzugprinzip verleiht dem System Kraft für die Öffnung und Schließung und ist absolut Fehlerfrei, auch in vielen Jahren.

Eine weitere Hürde war das synchronisierte Öffnungs- und Schließungssystem für die 14, auf verschiedenen Plätzen installierten Segel. Hier, hingegen, kam uns die Technolgie mit einem zentralisierten Kontrollsystem zur Hilfe.

Die Entwicklung und Fertigung wurde zu 100% von uns selbst ausgeführt: was für eine Genugtuung!

Die Piazza Faber in Tempio Pausania ist ein einzigartiger Ort, und das gerade dank der konkreten Kreativität und Kunst von Renzo Piano.

Der Freund und zeitlose Künstler Fabrizio De Andrè liebte Sardininen mit ganzem Herzen, so wie wir auch!