Sonnensegel: die definitive Anleitung zur Montage, Befestigung und Verankerung

Die Wahl eines Sonnensegels ist optimal für die Beschattung von Außenbereichen ohne aufwendiges Errichten von Mauern und mit einem unübertrefflichen Preis / Leistungsverhältnis.

Die Planung und Montage kann ohne Fachpersonal ausgeführt werden. In den folgenden Anleitungen erläutern wir die wichtigsten Arbeitsschritte.

Wahl der zu beschattenden Fläche:

Ein Sonnensegel kann praktisch überall montiert werden!

Diese Beschattungsmethode eignet sich sowohl für kleine Flächen von wenigen Quadratmetern als auch für ausgedehnte Bereiche, die auch mit Hilfe von Kombinationen/Zusammenstellungen und sich überlappenden Segeln beschattet werden können.

Hier einige Beispiele:
 

 composizioni tende vela

Wahl der Verankerungspunkte:

Wenn der gewählte Schattenbereich gewählt ist, ist der nächste Schritt die korrekte Bestimmung der Verankerungspunkte aller Segelecken. Auch hier haben wir die Qual der Wahl: das Sonnensegel kann an bereits existierenden, resistenten Strukturen (Haus- oder Gartenmauern, Bäumen) befestigt werden, oder wir entscheide uns, neue Befestigungen für unser Sonnensegel anzubringen.

Hinweise und Tipps:

  • Ein sehr wichtiger Aspekt für die Verankerung von Sonnensegeln ist, dass eine Segelecke tiefer als die anderen angebracht werden muss, um ein optimales Abfließen von Regenwasser zu gewährleisten. Wir raten zu einem Neigungswinkel von ca. 30°.

illustrazioni_per_guida-08.jpgmontage sonnensegel mit masten

  • Spannen Sie das Segeltuch gleichmäßig und üben Sie die selbe Kraft an allen Segelecken aus.

 

Eigenschaften der Verankerungspunkte

I.Mast oder Pfahl

Die korrekte Verankerung eines Sonnensegels an Masten oder Pfählen muss durch die Benutzung eines Sockels oder einer Betonfläche, die in der Lage ist, die Zugkräfte auszuhalten, durchgeführt werden.

Wenn die Befestigung durch einen Sockel an der Basis des Mastes oder Pfahls angebracht wird, raten wir zu folgenden Mindestabmessungen.

Maße eines Sockels für die Anbringung durch Masten für Sonnensegel.

misure-plinto-tende-vela

 II.  Haus- oder Gartenmauer

Wie alle Verankerungsoberflächen, müssen auch Mauern den starken Belastungen durch die Zugkräfte der Sonnensegel standhalten.

Wir raten zur Benutzung von Platten, deren Größe je nach Größe der Sonnensegel gewählt werden muss, um absolute Sicherheit zu garantieren.

Bevor die Befestigungsplatten positioniert werden können, raten wir dazu, das Sonnensegel auf dem Boden auszulegen, um die Verankerungspunkte an den Diagonalen der Segel (siehe Abbildung) genau bestimmen zu können. Dieses Vorgehen erlaubt es, das Gewebe später korrekt und gleichmäßig spannen zu können und ein sauberes Erscheinungsbild zu erreichen.

diagonali-corrette-sbagliate

Wir erinnern außerdem daran, mindestens 30cm Abstand zwischen den Segelecken und den Verankerungspunkten einzuplanen, um genügend Platz für das Befestigungszubehör (Karabinerhaken, Spanner, Segeltau) zu gewinnen.

 

III. Bäume (oder Stämme)

Die Befestigung von Sonnensegeln an Baumstämmen muss die Regeln der anderen Verankerungsarten respektieren. Wir empfehlen dringend, die Stabilität des Baums zu prüfen, und raten zu Stammdurchmessern von mindestens 25cm.

Befestigungsmethoden

Analysieren wir nun das nötige Zubehör um Sonnensegel, je nach Oberfläche, sicher zu befestigen.

Befestigung an Hausmauern oder (-wänden)

Kit Wandbefestigung SimplE / Kit Wandbefestigung SimplE Edelstahl-INOX

  1. Die Befestigungsplatte mit Dübeln befestigen
  2. Den Ring des Segels mit Hilfe von Karabinern und Spannern an der Platte befestigen.
  3. Diese Schritte an allen Segelecken ausführen und danach mit den Spannern die Spannung erhöhen, bis das gewünschte Ergebnis erreicht wird.

Wenn die Distanz zwischen Segelecke und Verankerungspunkt zu groß ist, kann man sie mit spezifischem Segeltau (oder einem Stahlseil) überbrücken.

illustrazioni_per_guida_de-07.png

Befestigung auf Betonböden oder Betonsockeln.

Kit Bodenbefestigung mit Mast ALU-SimplE

Die Sockelplatte mit Dübeln auf der Betonfläche befestigen.

IMG_4048.JPG


Den Stahlmast auf die Sockelplatte aufsetzen.

IMG_4050.JPG


Den Ring der Segelecke mit Hilfe von Karabinerhaken und Spannern an der Öse der Laufschiene befestigen.

IMG_4051.JPG

Die gewünschte Höhe einstellen.

IMG_4073.JPG


Diese Schritte an allen Segelecken ausführen und danach mit den Spannern die Spannung erhöhen, bis das gewünschte Ergebnis erreicht wird.

IMG_4077.JPG   

Wenn die Distanz zwischen Segelecke und Verankerungspunkt größer sein sollte, kann man spezifisches Segeltau benutzen (oder, in alternative ein Stahlseil).

IMG_4111.JPG

Abbau und Aufbewahrung der Sonnensegel

Sonnensegel können, je nach Vorliebe, nach der Sommersaison abgebaut oder, ohne Probleme, das ganze Jahr über verwendet werden.

Der Abbau kann jederzeit erfolgen, bereitet keine besonderen Schwierigkeiten und dauert meist nur wenige Minute.

Die Spannung an den Segelecken verringern und diese danach aushängen. In der Originalverpackung aufbewahren.

 

Pflege und Reinigung von Sonnensegeln

Die Sonnensegel können mit neutralen Reinigungsmitteln gereinigt werden. Einfach einige Minuten einwirken lassen und mit Wasser abspülen.

Um hartnäckige Flecken zu entfernen, können kleinere Flächen mit einer sehr weichen Bürste bearbeitet werden, die das Gewebe nicht beschädigt.

Die wasserdichten Ausführungen können bei 40° in der Waschmaschine gewaschen werden.

Und voilá!

Endlich haben wir unseren wohlverdienten und vor Niederschlag geschützten Außenbereich: stilvoll und originell.

In kurzer Zeit und elementarem „Do It Yourself“ haben wir unser Sonnensegel sicher verankert!

 


Annehmen

Wir benutzen Cookies für einen benutzerfreundlichen Aufenthalt auf unserer Webseite. Mehr erfahren.