Randa Bean Bag - Der Outdoor-Sitzsack mit radialem Design
Bis zum 4. Juni mit 30% Rabatt!

DATENSCHUTZRICHTLINIE

PRIVACY DISCLOSURE GDPR (Art. 13 und 14 EU Reg. 679/2016 GDPR)

Gemäß Artikel 13 (für Daten, die bei der betroffenen Person erhoben werden) und Artikel 14 (für Daten, die nicht bei der betroffenen Person erhoben werden) der Verordnung (EU) 2016/679 (DSGVO) werden den Nutzern dieser Website, den betroffenen Personen, die folgenden Informationen zur Verfügung gestellt, die sich ausschließlich auf die Verarbeitung durch diese Website beziehen und nicht auf andere Websites, die über Links besucht werden können, für die Sie bitte die entsprechenden Informationen der jeweiligen für die Verarbeitung Verantwortlichen einsehen.

Für die Datenverarbeitung Verantwortlicher und Kontaktangaben
Der Inhaber der Datenverarbeitung ist BEGA S.R.L., C.F./P.IVA 04039300241, mit Sitz in 36053 Gambellara (VI), Strada Statale 11, Km 331, in der Person des gesetzlichen Vertreters pro tempore, E-Mail info@maanta.it.

Datenschutzbeauftragter (DSB) und Kontaktangaben
Der für die Verarbeitung Verantwortliche hat keinen behördlichen Datenschutzbeauftragten ernannt, da die gesetzlichen Anforderungen nicht erfüllt sind.

Kategorien der verarbeiteten Daten und Quellen
Der für die Verarbeitung Verantwortliche kann in erster Linie allgemeine Navigationsdaten sowie Cookies verarbeiten, für die er Sie auffordert, die in der Fußzeile verlinkte spezifische Cookie-Richtlinie zu lesen.
Der für die Verarbeitung Verantwortliche kann auch personenbezogene Daten verarbeiten, die der Nutzer freiwillig zur Verfügung stellt, z. B. über das Kontaktformular oder durch die Zusendung von Mitteilungen per E-Mail, einschließlich allgemeiner personenbezogener Daten (Identifikationsdaten, persönliche Daten, Steuerdaten und dergleichen), besonderer Daten gemäß Art. 9 DSGVO oder strafrechtlicher Daten gemäß Art. 10 DSGVO, sofern dies ausnahmsweise durch die Anfrage selbst erforderlich ist.
Die Daten können aus automatisierten oder freiwilligen Quellen sowie aus öffentlichen Quellen stammen. Sie können beispielsweise aus dem Browsing des Nutzers stammen, das Informationen über das frühere Browsing auf anderen Websites mit sich bringen kann, insbesondere Cookies und andere ähnliche Technologien, für die wir erneut auf die in der Fußzeile verlinkte spezifische Cookie-Richtlinie verweisen. Die Daten können auch freiwillig vom Nutzer oder verwandten Parteien bereitgestellt werden. Andere Daten können aus öffentlichen Quellen stammen, wie z. B. Daten, die bei der Abfrage von öffentlichen Registern und bei der Abfrage von Visa, Bescheinigungen, öffentlichen Registrierungen und ähnlichem verarbeitet werden.
In jedem Fall wird der Kanon der strengen Vertraulichkeit und des Berufsgeheimnisses in Bezug auf die Nutzerinformationen, die unter die gesetzlichen und deontologischen Verpflichtungen fallen, genauestens eingehalten.

Zweck der Verarbeitung
Die personenbezogenen Daten der Nutzer der Website, wie oben beschrieben, werden in der Art und Weise und in der Form verarbeitet, wie es die DSGVO vorschreibt, im Allgemeinen zum Zweck der Ausführung der Funktionen der Website, der Abfrage ihrer Inhalte und der Nutzung ihrer Dienste.
Die Verarbeitung personenbezogener Daten dient insbesondere den folgenden Zwecken:
1.    für den Besuch der Website, den Abruf der dort veröffentlichten Informationen und die Nutzung der damit verbundenen Dienste;
2.    für die Verwaltung der Browsing-Daten und aus funktionalen oder technischen Gründen, die den gleichen Genuss der Inhalte ermöglichen, auch durch technische Cookies, aus Gründen der aggregierten statistischen Datenerhebung, auch durch Analyse-Cookies, für die Bereitstellung von personalisierten Inhalten oder Dienstleistungen, auch durch Profiling-Cookies, wenn sie zur Verfügung gestellt werden und mit vorheriger Zustimmung; in jedem Fall, unter den Bedingungen, die in der Cookie-Politik, die in der Fußzeile verlinkt ist, festgelegt sind, die sich auf die Richtlinien der Garantiebehörde vom 10. Juni 2021, veröffentlicht am 9. Juli 2021, bezieht;
3.    zur Erfüllung der vom Nutzer über die Website und ihre Kommunikationsmittel (Kontaktformulare, Formulare für Informationsanfragen und dergleichen) gestellten Anfragen sowie für alle nachfolgenden, damit verbundenen, damit zusammenhängenden, daraus folgenden und ähnlichen Mitteilungen und Verarbeitungen zur besseren Verwaltung der Anfrage;
4.    für ein mögliches Abonnement des Newsletters, falls zutreffend, und die anschließende Zusendung verschiedener Informationsmitteilungen über den Sektor, in dem der für die Verarbeitung Verantwortliche tätig ist;
5.    für gesetzliche und andere vorgeschriebene Zwecke, wie z. B. Rechnungsstellung oder Profile zur Bekämpfung der Geldwäsche;
6.    für andere Zwecke, die mit den oben genannten Zwecken zusammenhängen oder sich daraus ergeben und die Teil der Aktivitäten der Website sind;
7.    für die Verarbeitung der E-Mail-Adresse, die vom Benutzer im Rahmen einer früheren Verkaufsbeziehung (in jeglichem Sinne, Lieferung und ähnliches) von Waren oder Dienstleistungen zur Verfügung gestellt wurde, auch mit dem Ziel, ohne weitere Zustimmung Mitteilungen für spätere ähnliche Informationen zu versenden, gemäß und in den Grenzen von Artikel 130 Absatz 4 des Datenschutzgesetzes (Gesetzesdekret 196/2003); der Betroffene kann in jedem Fall seine Ablehnung zum Ausdruck bringen und einer solchen Verarbeitung widersprechen, sowohl anfänglich als auch später, einfach und kostenlos, indem er den Anweisungen folgt, die in jeder dieser späteren Mitteilungen gegeben werden;
8.    für den eventuellen Eingang von Lebensläufen von Bewerbern, die sich beim Controller bewerben möchten.


Rechtsgrundlage für die Verarbeitung
Für alle personenbezogenen Daten gilt, dass die Verarbeitung personenbezogener Daten auf den folgenden Rechtmäßigkeitsbedingungen (Rechtsgrundlagen) beruht:
●    Art. 6 Abs. 1 Buchst. a) GDPR = Einwilligung: für die Verarbeitung von Profiling-Cookies gemäß Zweck Nr. 2 und für andere zustimmungspflichtige Verarbeitungen, einschließlich Nebenzwecken, die nicht unter die anderen Rechtsgrundlagen fallen, gemäß Zweck Nr. 6; für das Abonnement von Newslettern gemäß Zweck Nr. 4, wenn dies eine Neben- oder Zusatzverarbeitung ist;
●    Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b) GDPR = vertragliches oder vorvertragliches Schuldverhältnis: für denselben Besuch der Website oder für den Zugang zu den auf der Website selbst veröffentlichten Diensten, auch informativer Art, und für die Verarbeitung der damit zusammenhängenden Browsing-Informationen gemäß Zweck Nr. 1; für die Verwaltung der Cookies gemäß Zweck Nr. 2, mit Ausnahme von Profiling-Cookies; für die Verarbeitung der von der betroffenen Person gestellten Anfragen und der damit zusammenhängenden Antworten gemäß Zweck Nr. 3; für das Abonnement des Newsletters, wenn dies der einzige oder der Hauptzweck für die Bereitstellung personenbezogener Daten, insbesondere der E-Mail-Adresse, gemäß Zweck Nr. 4 ist; für andere Verarbeitungen, die mit den soeben genannten in Verbindung stehen, funktionell sind und sich daraus ergeben. 3; für das Abonnement des Newsletters, wenn dies der einzige oder der Hauptzweck der Angabe der personenbezogenen Daten, insbesondere der E-Mail-Adresse, gemäß Zweck Nr. 4 ist; für andere Verarbeitungen, die mit den soeben genannten verbunden, funktionell und folgerichtig sind, gemäß Zweck Nr. 6; für die Verwaltung von Lebensläufen und damit verbundenen Anfragen, gemäß Zweck Nr. 8;
●    Art. 6 Abs. 1 lit. c) GDPR = Erfüllung einer gesetzlichen Verpflichtung: für die Verarbeitung aller Daten, die zur Erfüllung gesetzlicher Verpflichtungen erforderlich sind, einschließlich der Verarbeitung von Steuerdaten im Zusammenhang mit Rechnungsprofilen oder anderer gesetzlich vorgeschriebener Verarbeitungen, wie z.B. im Zusammenhang mit der Bekämpfung von Geldwäsche, gemäß Zweck Nr. 5; für andere Verarbeitungen, die mit den soeben genannten in Zusammenhang stehen, funktionell sind und sich daraus ergeben, gemäß Zweck Nr. 6;
●    Art. 6 Abs. 1 Buchst. f) GDPR = berechtigtes Interesse, für alle Verarbeitungen im Rahmen von Diensten der Informationsgesellschaft sowie für Informationszwecke des Inhabers. In diesem Zusammenhang beruft sich der für die Verarbeitung Verantwortliche auf ein berechtigtes Interesse für weitere Mitteilungen an die E-Mail-Adresse der betroffenen Person gemäß Art. 130 Abs. 4 des Datenschutzkodex im Sinne von Zweck Nr. 7, vorbehaltlich des dort erläuterten kostenlosen Widerspruchsrechts der betroffenen Person.


Für besondere Daten im Sinne von Art. 9 DSGVO, die von den betroffenen Personen durch Browsing und auch durch Kontaktformulare oder ähnliches freiwillig zur Verfügung gestellt werden können, gibt der für die Verarbeitung Verantwortliche die folgenden weiteren Bedingungen für die Rechtmäßigkeit im Sinne von Art. 9 DSGVO an:
●    Art. 9(2)(a) GDPR: Einwilligung für die Verarbeitung, für die sie ausdrücklich erteilt wurde
●    Art. 9(2)(e) GDPR: Daten, die von der betroffenen Person offenkundig öffentlich gemacht wurden, für Daten, die von der betroffenen Person unabhängig mitgeteilt oder offengelegt wurden
●    Art. 9(2)(f) GDPR: Feststellung, Ausübung oder Verteidigung eines Rechts vor Gericht oder immer dann, wenn die Justizbehörden ihre gerichtlichen Funktionen ausüben, zur Ausübung eines Rechts durch den für die Verarbeitung Verantwortlichen.
Für die in Artikel 10 DSGVO genannten strafrechtlichen Daten kann die Verarbeitung ausnahmsweise im Rahmen und unter Einhaltung der in Artikel 2-Okties des Datenschutzgesetzes festgelegten Bedingungen erfolgen.

Legitimes Interesse
Die Verarbeitung personenbezogener Daten beruht auch auf dem berechtigten Interesse des für die Verarbeitung Verantwortlichen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO, wie z.B. die Ausübung der Informationsrechte im Rahmen der Informationsgesellschaft, die Erbringung der auf der Website angegebenen Dienstleistungen oder die mögliche Durchführung von Direktmarketingmaßnahmen gemäß Erwägungsgrund 47 der DSGVO.
Der für die Verarbeitung Verantwortliche beruft sich außerdem auf das Recht, die Verarbeitung der E-Mail-Adresse der betroffenen Person, die im Rahmen des Verkaufs von Waren und Dienstleistungen angegeben wurde, zu nutzen, um weitere an die betroffene Person gerichtete Mitteilungen über ähnliche Waren oder Dienstleistungen gemäß Artikel 130 Absatz 4 des Datenschutzgesetzes zu versenden, wobei der betroffenen Person stets ein freies Widerspruchsrecht gemäß Zweck Nr. 7 zusteht.

Obligatorischer oder fakultativer Charakter der Datenübermittlung
Die Bereitstellung von Browsing-Daten durch die Nutzer zu den oben genannten Zwecken hängt von dem Grad der Privatsphäre ab, den der Nutzer über seinen Browser aktiviert oder deaktiviert hat oder über die entsprechenden Cookie-Banner-Befehle im Hinblick auf die Cookie-Verwaltung verwaltet hat. Bei technischen Cookies kann deren Deaktivierung die Navigation auf der Website beeinträchtigen.
Die Bereitstellung bestimmter Daten ist in jedem Fall für den Aufbau der Website und für die Erbringung einiger ihrer Dienste erforderlich. Insbesondere, um ein Beispiel zu nennen:
●    für das Versenden von Nachrichten über das Kontaktformular oder das eventuelle Abonnieren des Newsletters sind die darin geforderten Mindestangaben in jedem Fall obligatorisch, wie etwa der Vor-/Nachname und/oder die E-Mail-Adresse und/oder andere Identifizierungsdaten des Absenders und/oder der USERNAME; in jedem Fall wird im Kontaktformular angegeben, welche Angaben obligatorisch sind (mit einem Sternchen "*") und welche nicht;
●    Der BENUTZERNAME und das PASSWORT sind in jedem Fall für die Registrierung und den Zugang zu allen reservierten Bereichen der Website erforderlich.
Die Angabe aller anderen Daten ist fakultativ.

Folgen der Nichtgewährung
Die Nichtbereitstellung der obligatorischen personenbezogenen Daten hindert den für die Verarbeitung Verantwortlichen daran, die angeforderten Informationen zu übermitteln oder die vom Nutzer angeforderte Weiterverarbeitung vorzunehmen, oder in einigen Fällen daran, die auf der Website angebotenen Dienstleistungen zu erbringen.
Die Nichtbereitstellung der fakultativen Daten hat diese Folgen nicht, kann aber die Bearbeitung der vom Nutzer gestellten Anfrage oder die Nutzbarkeit der Website selbst beeinträchtigen.

Empfänger von Mitteilungen und Datenübertragungen
Die Daten können an Unternehmen, Fachleute und andere Berater weitergegeben werden, die im Zusammenhang mit den in dieser Mitteilung genannten Zwecken oder damit zusammenhängenden Zwecken sowohl innerhalb als auch außerhalb der EU tätig sind (im letzteren Fall handelt es sich ausschließlich um Einrichtungen, für die ein Angemessenheitsbeschluss in Kraft ist oder angemessene Garantien, einschließlich Standardvertragsklauseln, bestehen oder für die die Zustimmung eingeholt wurde oder für die weitere Ausnahmen gemäß Artikel 49 DSGVO vorgesehen sind, in Übereinstimmung mit den Vorgaben des Schrems II-Urteils des Gerichtshofs vom 16. Juli 2020).
In jedem Fall können die Daten an Datenverarbeiter und Personen, die zur Verarbeitung der Daten zu denselben Zwecken wie die Website oder zu Zwecken im Zusammenhang mit den von der Website angebotenen Diensten befugt sind, sowie an alle anderen autonomen Inhaber der Datenverarbeitung im Rahmen der entsprechenden Zwecke übermittelt werden.
Zu den Empfängern gehören insbesondere: die Betreiber des für die Verarbeitung Verantwortlichen als Personen, die zur Verarbeitung der Daten befugt sind, seine Datenverarbeiter und die mit ihnen verbundenen Personen, die zur Verarbeitung der Daten für verwaltungstechnische oder steuerliche Zwecke befugt sind, Google Ireland für Google Analytics, Google Ireland Ltd für Google Ads, FlameNetworks S.r.l für die Verwaltung dieser Website und die damit verbundenen Dienste.
Es findet keine allgemeine Weitergabe von Daten zu weiteren Zwecken und keine Verbreitung von personenbezogenen Daten statt.
Browsing-Daten und dergleichen (siehe oben) sowie Cookies zur Profilerstellung von Dritten (siehe die in der Fußzeile verlinkte Cookie-Richtlinie) werden im Rahmen der erteilten Einwilligungen an die jeweiligen Dritten weitergegeben, sofern diese sie nicht bereits direkt als eigenständige Datenverantwortliche verarbeiten.

Konservierungszeitraum
Die von der betroffenen Person freiwillig zur Verfügung gestellten Daten werden so lange gespeichert, bis die von der betroffenen Person erteilte Einwilligung widerrufen wird oder bis die betroffene Person Maßnahmen in ihrem Browser durchführen kann, einschließlich der Löschung von Cookies.
Browsing-Daten und technische Cookies werden so lange gespeichert, wie es technisch erforderlich ist, um die Funktionen auszuführen, für die sie gesammelt wurden.
Die Aufbewahrungszeiten von Cookies im Allgemeinen entnehmen Sie bitte dem entsprechenden Hinweis, der über den Cookie-Banner zugänglich ist.
Für alle anderen personenbezogenen Daten ist die Aufbewahrungsfrist auf die Dauer der Verjährung der entsprechenden Rechte oder das Ende der entsprechenden gesetzlichen oder vertraglichen Verpflichtungen, einschließlich derjenigen, die sich auf die Rechnungsstellung und ähnliches beziehen, begrenzt.

Rechte der betroffenen Person
Die betroffene Person hat das Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung (Vergessen), Einschränkung, Benachrichtigung im Falle der Berichtigung, Löschung oder Einschränkung, Übertragbarkeit, Widerspruch und darauf, keiner ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung - einschließlich Profiling - beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die ihr gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt, gemäß den Artikeln 15 bis 22 der DSGVO.
Diese Rechte können in der in Artikel 12 DSGVO festgelegten Form und unter den dort genannten Bedingungen durch schriftliche Mitteilung an den für die Verarbeitung Verantwortlichen per E-Mail an die oben genannte E-Mail-Adresse ausgeübt werden.
Der für die Verarbeitung Verantwortliche antwortet so schnell wie möglich, in jedem Fall aber innerhalb eines Monats nach Eingang des Antrags, es sei denn, es handelt sich um eine Verlängerung oder eine begründete Ablehnung gemäß Artikel 12 DSGVO.

Recht auf Widerruf einer erteilten Zustimmung
Beruht die Verarbeitung auf einer Einwilligung, so kann die betroffene Person diese jederzeit widerrufen, indem sie eine E-Mail an die oben genannte E-Mail-Adresse des für die Verarbeitung Verantwortlichen sendet oder die entsprechenden Kontrollmechanismen auf der Website, insbesondere für die Verwaltung von Profiling-Cookies, nutzt, sowie in jedem Fall durch ausdrückliche Mitteilung an den Sitz des für die Verarbeitung Verantwortlichen.

Recht auf Einreichung einer Beschwerde
Die betroffene Person hat das Recht, gemäß Artikel 77 ff. der DSGVO eine Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde einzureichen, die für den italienischen Staat in der "Garante per la protezione dei dati personali" angegeben ist.
Die Formen, Methoden und Fristen für die Einreichung von Beschwerden sind in den geltenden nationalen Rechtsvorschriften vorgesehen und geregelt, für Italien durch eine spezielle Verordnung der Garante.
Die Beschwerde lässt jeden anderen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelf unberührt; bei Schadensersatzklagen wird in Italien das zuständige Gericht angerufen.

Profilierung
Personenbezogene Daten, die durch die Navigation auf dieser Website zur Verfügung gestellt werden, können von Drittanbietern mit Hilfe von Profilierungs-Cookies profiliert werden, sofern der Nutzer sein Einverständnis durch die entsprechenden Cookie-Banner-Befehle zum Ausdruck bringt.
Für weitere Informationen lesen Sie bitte die in der Fußzeile verlinkte Cookie-Richtlinie.

Produkt zur Wishlist hinzugefügt